Bonifatiusmail Januar 2019 | Nachrichten und Veranstaltungsinfos aus der Klosterstraße
Wird die E-Mail nicht richtig dargestellt? Hier klicken, um die E-Mail im Browser zu öffnen
Bonifatius­mail
Neues aus der Klosterstraße
Liebe Freundinnen und Freunde des St. Bonifatiusklosters,
wussten Sie schon, ...
 
... dass wir das neue Jahr mit einem neuen Projekt beginnen? Mit unserer Bonifatiusmail möchten wir Sie ca. viermal im Jahr über Neuigkeiten aus der Klostergemeinschaft und Kurse im St. Bonifatiuskloster informieren. Wenn Sie uns sagen möchten, wie Ihnen der Newsletter gefällt oder was wir besser machen können, dann freuen wir uns über eine E-Mail an bonifatiusmail@bonifatiuskloster.de.
 
... dass unser neues Jahresprogramm da ist und dass es Ihnen auch online zur Verfügung steht? Sie finden es hier »
 
... dass seit 40 Jahren im Bonifatiuskloster die Konzertreihe „Musik im Bonifatiuskloster“ stattfindet? Das Konzertprogramm für dieses Jahr findet Sie auf unserer Internetseite. »
 
... dass Br. Karl Thier unseren Klostershop immer wieder mit selbstgemachten Produkten aus der Klosterküche beliefert?
 
... dass das Kochbuch „Bruder Karl kocht genial“ schon fast vergriffen ist und dass er bereits einem weiteren arbeitet?
 
... dass unser Mitbruder Josef Derewonko am 14. Oktober nach langjähriger Krankheit gestorben ist? Br. Josef war unser Pförtner und arbeitete im Tagungshaus mit. Er wurde 1967 in Polen geboren und kam im Jahr 2000 nach Deutschland. Er arbeitet zunächst in Bebra und später Ziegenhain. Seit drei Jahren gehörte er zum Bonifatiuskloster. Durch seine freundliche und hilfsbereite Art war Josef sehr beliebt. Wir werden ihn sehr vermissen.
 
... dass unser Bruder Paul Görlich am 8. Dezember sein 60-jähriges Ordensjubiläum gefeiert hat? Viele Bekannte von Bruder Paul kamen zur Messe und zum anschließenden Empfang. Bruder Paul hat sein ganzes Oblatenleben im Bonifatiusklosters verbracht. Während seiner Zeit als Leiter der Schreinerei hat er 28 Lehrlinge ausgebildet.
 
... dass Bruder Norbert Werner 80 Jahre alt geworden ist? Bruder Norbert kam nach der Schließung unseres Klosters auf dem Mainzer Hartenberg nach Hünfeld. Er arbeitete in Mainz an der Pforte und hat viele Wallfahrten nach Lourdes begleitet. Bei uns hilft er noch in der Spülküche mit.
 
... dass Pater Karl Meindl am 22. Dezember sein Goldenes Priesterjubiläum feiert. Pater Meindl war über 40 Jahre Missionare in Südafrika.
 
... dass Pater Martin Wolf Anfang Januar nach Burlo umziehen wird. Neuer Superior ist Pater Karl-Heinz Vogt, der bereits von 2006 bis 2012 schon einmal Superior unseres Klosters war.
 
Wir wünschen Ihnen Gottes Segen für das neue Jahr!
Ihre Oblatenmissionare aus dem St. Bonifatiuskloster
 
PS: Leider können besonders Apple-Geräte mit den Links zur Navigation in der E-Mail nicht umgehen. Mit einem Klick öffnet sich die E-Mail im Browser, und die Navigation funktioniert.
 
Glauben vertiefen
Notizbuch und Bibel
Erstes Treffen:
Montag, 21. Januar,
9.30 Uhr oder 19.00 Uhr
„Glück gehabt!“ – Was ist Glück?
Hat der Glaube etwas mit unserem Glück zu tun?
Wie der Name schon sagt, finden die Exerzitien im normalen Alltag statt. Es gibt einmal in der Woche (Vormittag oder Abend) ein Treffen der Teilnehmer/innen. Bei diesem Treffen findet ein Austausch über das Thema statt, dass man während der Woche bedenken sollte. Gleichzeitig wird bei diesem Treffen in die neue Woche eingeführt. Diese Form der Exerzitien bietet die Möglichkeit, sich mit dem Glauben zu beschäftigen und miteinander über den Glauben ins Gespräch zu kommen.
für Frauen, die ihren Glaubensweg bewusst gehen wollen
Teaserbild für Frauenexerzitien
Montag, 25. März, 18.00 Uhr
bis Freitag, 29. März, 9.30 Uhr
„Ich bin gekommen, dass sie das Leben haben und es in Fülle haben“ (Joh 10,10)
In Jesus Christus die Erfüllung des Lebens finden
Wir wollen alle ein sinnerfülltes Leben führen. Das, was wir leben und was wir tun, sollte Sinn haben. Die Menschen unserer Tage suchen den Sinn ihres Lebens oft ohne Gott. Jesus war der Überzeugung, ohne Gott ist unser Denken zu einseitig. Unser Glaube sagt uns, dass wir in Gott die Lebenserfüllung finden. Die Tage der Exerzitien laden dazu, sich dessen wieder neu bewusster zu werden.
Besinnungstage für Senioren im St. Bonifatiuskloster
Osterkerze und Kreuz
Donnerstag, 18. April, 15.00 Uhr
bis Montag, 22. April, 13.00 Uhr
Vom „Hosianna“ über das „Kreuzige ihn“ bis hin zum festlichen „Halleluja“ – diesen Spannungsbogen prägt die Liturgie der Tage von Palmsonntag bis Ostern. Wir laden Sie ein, vom Alltagstrubel abzuschalten und sich Zeit zu nehmen für Ruhe, Besinnung, Meditation und Gespräche in der Gruppe sowie zu einfachem kreativem Tun, um dem Osterfest mit Freude entgegenzugehen.
mit Einzelbegleitung für Frauen und Männer
Begehbares Buchsbaumlabyrinth im Klostergarten
Sonntag, 5. Mai, 18.00 Uhr
bis Samstag, 11. Mai, 10.00 Uhr
„Dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht.“ (Psalm 23)
Aus dem Psalm 23 Zuversicht und Vertrauen schöpfen
Stille und Schweigen, das sind wesentliche Bestandteile dieser Form der Exerzitien. Immer mehr in die eigene Mitte kommen und dort Gott begegnen, dazu laden diese Tage ein. Sich im Gebet in die Gegenwart Gottes bringen, führt zu einem inneren Frieden. Die Schrifttexte wollen helfen, das eigene Leben im Licht Gottes zu betrachten.
Karmelitanische Exerzitien mit meditativem Malen
Farbkasten mit Pinsel
Montag, 6. Mai, 18.00 Uhr
bis Freitag, 10. Mai, 9.30 Uhr
Menschen sind eingespannt zwischen Hektik und Alltagsbewältigung und tragen die Sehnsucht nach einem Mehr in sich. Stille und Schweigen können eine wertvolle Hilfe sein, um wieder bei sich anzukommen und auch den göttlichen Urgrund zu entdecken. Daraus lässt sich schöpfen und (neu) ins Leben gehen. Diese Tage mit Impulsen aus Bibel und Texten von Teresa von Ávila möchten zu neuem Betrachten und kreativem Schöpfen einladen. Das meditative Malen wirkt vertiefend und wird zu einer ungezwungenen Ausdrucksmöglichkeit mit Farben für das innere Erleben.
Orientierung finden
Vom Tun ins Sein kommen
Blick auf einen Sonnenaufgang
Freitag, 11. Januar, 18.00 Uhr
bis Sonntag, 13. Januar, 13.00 Uhr
Dieses Schweige-Retreat ist eine Einladung, vom Tun ins Sein zu kommen. Entschleunigung und Stille schaffen einen Raum, in dem es möglich wird, ganz in den gegenwärtigen Moment einzutauchen, sich mit geöffneten Sinnen ein Wochenende lang seinem Innersten zuzuwenden.
Pfeile auf einem Whiteboard
Freitag, 1. Februar, 18.00 Uhr
bis Samstag, 2. Februar, 16.30 Uhr
Was macht mich aus? Wohin möchte ich? In diesem Seminar erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welches Fundament Sinn und Werte für die Lebensgestaltung haben und welche Kraftquellen sie für die eigene Entwicklung bedeuten.
Motivationsseminar
Ein Kalender liegt auf einem Tisch
Freitag, 22. Februar, 18.00 Uhr
bis Sonntag, 24. Februar, 13.00 Uhr
Ziele und Wünsche sind wichtig und heilsam für den Menschen.
In diesem Seminar geht es darum, zu lernen, wie wir diese mit der richtigen Zielsetzung und Planung auch erreichen können. Es wird vermittelt, was Motivation ist und wie sie heilvoll wirken kann. Wir lernen verschiedene Motivationsübungen sowie deren richtige und erfolgreiche Anwendung, damit wir unsere Vorstellungen noch besser und schneller realisieren können. Die Übungen können dann auch zu Hause täglich angewandt werden.
Wahrnehmendes Bogenschießen
Eine Zielscheibe mit Pfeilen
Freitag, 1. März, 18.00 Uhr
bis Sonntag, 3. März, 13.00 Uhr
Abschied und Neubeginn sind zentrale Themen des Lebens. Durch den wahrnehmenden Charakter des Bogenschießens werden Impulse gegeben für ein bewusstes Abschiednehmen und Neubeginnen.
Basenfasten und Meditation
Gefüllte Pilze, ein Beispielbild für basische Kost

Kurs 1: (bereits ausgebucht)
Sonntag, 3. März, 18.00 Uhr
bis Freitag, 8. März, 9.30 Uhr

Kurs 2:
Sonntag, 12. März, 18.00 Uhr
bis Freitag, 17. März, 9.30 Uhr

Basische Kost ist eine sanfte und effektive Möglichkeit, den Körper zu entlasten und zu entgiften. Meditation bewirkt eine tiefere Beziehung zu uns selbst und zu Gott und reinigt Geist und Seele.
 
Impressum
St. Bonifatiuskloster
P. Karl-Heinz Vogt OMI

Kontakt:
St. Bonifatiuskloster
Klosterstr. 5
36088 Hünfeld
Deutschland
+49 6652 94-0

bonifatiusmail@bonifatiuskloster.de »
Abmeldung
Bitte klicken Sie hier », um sich von diesem Newsletter abzumelden.